Image title/description goes here

Sauberkeit sollte das Ziel für alle sein, die gute Arbeit leisten wollen, nicht zuletzt in der Bäckereibranche. Saubere Luft in der Bäckerei ist mindestens genauso wichtig, um Erfolg zu haben. Die Luftqualität kann entscheidend sein, sowohl für das Wohlbefinden und die Gesundheit der Mitarbeiter, als auch für die Produkte, um die richtige Qualität aufrechtzuerhalten.

Getreideallergie, Bäckerlunge, Bäckerasthma ... Dies alles sind Herausforderungen, die es in Bäckereien zu vermeiden gilt. Leider handelt es sich hierbei um relativ häufig auftretende Krankheitsbilder, die sich meist darauf zurückführen lassen, dass die Arbeitsumgebung nicht optimal ist.

Die Erkrankungen können durch Mehlstaub und das Vorhandensein von Schimmelpilzsporen in der Arbeitsumgebung verursacht werden.
Schimmelpilzsporen kommen beim Umgang mit Mehl häufig in der Luft vor.
Die Symptome können sich bei den Mitarbeitern auf verschiedene Weise zeigen, z. B. Magen-Darm-Probleme, Ekzeme oder Nesselsucht sowie Probleme der oberen Atemwege und Asthma. Und im schlimmsten Fall als schwere allergische Reaktionen, als sogenannter anaphylaktischer Schock, der sich in einem raschen Blutdruckabfall manifestiert.

Für betroffene Bäcker kann dies in schweren Fällen bedeuten, dass sie den Beruf wechseln müssen.

Image title/description goes here

Insgesamt gesehen ist die Lebensmittelbranche im Vergleich zu vielen anderen Branchen wesentlich häufiger von Unfällen und Krankheitstagen betroffen. Hierfür gibt es viele verschiedene Gründe, wie zum Beispiel Mängel beim Umgang mit Maschinen oder mit Chemikalien, aber auch Mängel im organisatorischen und sozialen Arbeitsumfeld.

Gemäß dem deutschen Arbeitsschutzgesetz liegt es in der Verantwortung des Arbeitgebers, eine gesunde und sichere Arbeitsumgebung zu gewährleisten sowie Gesundheits- und Unfallrisiken vorzubeugen.
Vor diesem Hintergrund muss ein Arbeitgeber ermitteln, wie dieses gesunde und sichere Arbeitsumfeld erreicht werden kann, und eine Risikobewertung durchführen.

Ein kritischer Faktor ist die Luftqualität, die gerade im Bäckereigewerbe besonders wichtig ist. Nicht nur, um die Gesundheit der Mitarbeiter zu gewährleisten, sondern auch, um die Produkte sauber und frei von Verunreinigungen zu halten.

Der Umgang mit Mehlprodukten bringt oft Schimmelpilzsporen als unerwünschte Zutat mit sich. Diese verkürzen die Frische und Haltbarkeit von Backwaren erheblich und sollten daher vermieden werden. Allergene verschiedener Art können sich ebenfalls ausbreiten und in die Produkte gelangen, wenn die Belüftung nicht ausreichend ist. Und für Bäckereien, die glutenfrei backen, ist es zusätzlich wichtig, dass die Produktion nicht durch glutenhaltiges Mehl kontaminiert wird.

Es gibt viele technische Lösungen zur Verbesserung der Luftqualität.
QleanAir Scandinavia ist ein schwedisches börsennotiertes Unternehmen in Solna, Stockholm, mit über 30 Jahren Erfahrung in Luftreinigungslösungen und bietet Produkte und Lösungen zur Verbesserung der Luftqualität an.
QleanAir begann mit der Herstellung von Luftreinigern zur Beseitigung von Tabakrauch, verfügt heute jedoch über ein breiteres Sortiment für verschiedene Anwendungen und Umgebungen und vertreibt seine Produkte und Lösungen weltweit. Unter anderem werden schlüsselfertige und modulare Reinräume gebaut, um das Raumklima in einer Reihe von Bereichen wie Krankenhäusern, Medizintechnik, Lebensmittelindustrie und dergleichen zu steuern. Einfach ausgedrückt bedeutet dies, die Anzahl unerwünschter Partikel in der Luft je nach Art des Geschäfts und der Aktivität zu minimieren.

QleanAir hat jetzt einen Luftreiniger entwickelt, der speziell an die Lebensmittelbranche, wie beispielsweise Bäckereien, angepasst ist.

„Wir haben festgestellt, dass dem Markt ein für die Lebensmittelindustrie optimierter Luftfilter fehlt. Hier werden Lösungen benötigt, die es den Mitarbeitern erleichtern, ihre Arbeitsumgebung sauber zu halten und gleichzeitig die strengen Umweltanforderungen in der Lebensmittelindustrie zu erfüllen“, sagt Bo Dolk-Petersson, Verantwortlicher für die Produktentwicklung bei QleanAir.

Der Luftreiniger trägt einen Namen, den man fast mit Raumfahrttechnik assoziieren würde: QleanAir FS 70 FG. Wie alle QleanAir-Luftreiniger basiert er auf einer Technologie mit mechanischer Reinigung und verfügt über eine automatische Luftstromregelung. Diese spezielle Variante des FS 70 verfügt außerdem über Funktionen, die speziell auf die Hygieneanforderungen der Lebensmittelindustrie zugeschnitten sind: ein Edelstahlgehäuse, Dichtungen und Dichtungen für Lebensmittel sowie glatte und abgerundete Kanten.

„Wir standen bei der Entwicklung dieses Systems für die Lebensmittelindustrie vor zahlreichen Herausforderungen, unter anderemm ihn so zu entwerfen und zu bauen,
dass sich in ihm kein Material festsetzt, das beispielsweise Schimmelwachstum verursachen kann,”
erläutert Bo Dolk-Petersson. Daher war es wichtig, Lücken zwischen Metallteilen, Hohlräumen für Schrauben und dergleichen zu entfernen. Die Anforderung bestand darin, dass das Gerät grundsätzlich völlig glatt und leicht zu reinigen sein muss. Der FS 70 FG wurde unter diesem Gesichtspunkt gebaut und verfügt natürlich über eine Reinigungstechnologie, die den aktuellen Standards in der Lebensmittelindustrie entspricht.

Ein Luftreiniger dieses Typs ist eine eigenständige Maschine, die in vielen Unternehmen eingesetzt werden kann und daher keine umfangreichen Installationsarbeiten erfordert. Die einzige Einschränkung besteht im Platzbedarf. Der FS 70 FG ist ungefähr 160 Zentimeter hoch, 70 Zentimeter breit und 60 Zentimeter tief und wiegt 120 Kilo. Er wird mit montierten Rädern geliefert, damit er leicht zu bewegen ist.

Eine Luftreinigungslösung von QleanAir bedeutet in den meisten Fällen, dass Sie als Kunde das Gerät mieten und einen Servicevertrag haben.
QleanAir ist für die gesamte Pflege und Wartung verantwortlich.

“Das bedeutet, dass der Kunde von uns „saubere Luft kaufen“ kann, während wir uns um alle praktischen Aspekte kümmern,” sagt Bo Dolk-Petersson.
Apropos „kaufen“: Was kostet denn eine Luftreinigungslösung von QleanAir?

“Es ist schwierig, das genau zu beziffern,” meint Bo Dolk-Petersson. Wie bei vielen anderen Dingen hängt dies von einer Reihe von Faktoren ab, wie z. B. Vertragsdauer, Art/Modell der Luftreinigung
als Dienstleistung, Filtertyp und Serviceintervalle. Als grober Richtwert können monatliche Kosten zwischen 200 und 400 EUR angesetzt werden.

Für etwas größere Bäckereien mit einer industrielleren Produktion können sogenannte Reinraumlösungen eine Alternative sein. Dies bedeutet, einen „Raum im Raum“ zu errichten, in dem das Luftreinigungssystem installiert ist, der durch eingebaute Luftschleusen von der „normalen“ Umgebung getrennt ist.

“Solche Lösungen können vollständig angepasst werden, je nachdem, welche Fläche verfügbar ist, und welche Tätigkeit durchgeführt wird,” so Bo Dolk-Petersson. “In der Bäckerei sind Reinraumlösungen sehr gut für Vorbereitungsprozesse und Reinzonen für Verpackungsabteilungen geeignet. Oder z.B. auch, wenn man eine spezielle glutenfreie Bäckereiabteilung erwägt.
Image title/description goes here

So funktioniert es

1. Ansaugung – fängt Verunreinigungen ab

Die Ansaugung des FS 70 FG befindet sich an der Vorderseite des Geräts, um das Ansaugvolumen zu maximieren. Die Ansaugung ist aus Sicherheitsgründen durch ein Gitter geschützt. Der Filter ist direkt hinter dem Einlassgitter angeordnet, um Hohlräume zu vermeiden, in denen sich im Laufe der Zeit Partikel und mikrobiologische Verunreinigungen ansammeln können.

2. Filtration – Trennung von Partikeln und Verunreinigungen

Durch die Filtrationstechnologie werden schädliche Partikel und Luftschadstoffe mithilfe eines Satzes mechanischer Filter, die an die besonderen Anforderungen der Branche angepasst sind, in mehreren Schritten effizient abgefangen und aus der Luft entfernt.

3. Auslass – gereinigte Luft wird an die Umgebung abgegeben

Nachdem die Luft von Partikeln und Schadstoffen gereinigt wurde, wird sie durch einen Auslass in den Raum zurückgeführt. Dieser Vorgang kann so angepasst werden, dass man eine optimale Zirkulation erzielt oder die gereinigte Luft in einen bestimmten Bereich leiten kann.

Pssst...

Sie wollen mehr erfahren? Besuchen Sie uns auf: www.qleanair.de

Mehr Infos zu den Gesundheitsrisiken in Bäckereien finden Sie hier >>
Wie sich Kontamination während der Lebensmittelherstellung vermeiden lässt, erfahren Sie hier >>

Dieser Artikel wurde von Johan Hård verfasst und in Tidningen BRÖD, dem Nachrichtenmagazin für die schwedischen professionellen Bäcker und Konditoren, veröffentlicht.