Image title/description goes here

Die Mitarbeiter von Priveq haben, wie so viele andere im Laufe des Jahres, während der Coronakrise bisher hauptsächlich von zu Hause aus gearbeitet. Jetzt, wo es wieder an der Zeit ist, ins Büro zurückzukehren, soll in die Luftqualität investiert werden.

Das Büro von Priveq befindet sich mitten in der Stockholmer Innenstadt im sechsten Stock an der Kungsgatan. Um in den hellen und luftigen Räumlichkeiten reine Luft zu gewährleisten, hat sich das Unternehmen dafür entschieden, in zwei Luftreiniger zu investieren. Henrik Westfeldt, Partner und Investitionsbeauftragter sowie Maria Lundborg, Bürokoordinatorin/Assistentin, berichten.

- Wir haben unseren Standort vor relativ kurzer Zeit hierher in die Kungsgatan verlegt, sagt Henrik Westfeldt. Auf dieser Straße herrscht dichter Verkehr, daher haben wir wahrscheinlich einige Probleme mit der Luftqualität am Arbeitsplatz. Es ist uns zwar nichts aufgefallen, aber im Zusammenhang mit der Coronapandemie haben wir die Luftreinigungslösung von QleanAir entdeckt und dachten, dass sie unsere Luftqualität verbessern könnte. Es ist beruhigend zu wissen, dass unsere Luft vollkommen rein und frei von Schadstoffen ist.

Das Büro von Priveq befindet sich mitten in der Stockholmer Innenstadt im sechsten Stock an der Kungsgatan. Um in den hellen und luftigen Räumlichkeiten reine Luft zu gewährleisten, hat sich das Unternehmen dafür entschieden, in zwei Luftreiniger zu investieren. Henrik Westfeldt, Partner und Investitionsbeauftragter sowie Maria Lundborg, Bürokoordinatorin/Assistentin, berichten.

Der Partikelgehalt bei Priveq wurde bei der Installation gemessen und zeigte bereits nach fünf Minuten eine signifikante Abnahme.

- Reine Luft muss einfach selbstverständlich sein und dass wir diese Lösungen nun installiert haben, ist beruhigend, sagt Henrik Westfeldt. Da die Lösung für die Intensivstationen des Universitätskrankenhauses Karolinska funktioniert, fühlen wir uns mit der Verwendung in unseren Räumlichkeiten sicher.

Image title/description goes here

Henrik Westfeldt und Maria Lundborg sind sich sicher, dass der Schutz der Gesundheit der Mitarbeiter ein ausschlaggebender Faktor ist, um ein attraktiver Arbeitgeber zu sein. Sie denken auch, dass das Interesse für Luftqualität noch lange bestehen bleiben wird, da diese Sicherheit für die Menschen wichtig ist und viele Menschen zukünftig höhere Anforderungen an eine bessere Hygiene und reine Luft stellen werden.

In Bezug auf die Funktionalität unserer Lösung sind beide zufrieden und können QleanAir als Dienstleister nur empfehlen.

- Die Luftreiniger funktionieren hervorragend – sie sind einfach nur vorhanden und in Betrieb, ohne von uns wahrgenommen zu werden. Dass es sich hierbei um einen Mietservice handelt, macht es einfach und reibungslos. Wir müssen uns nicht um die Wartung kümmern, sagt Maria Lundborg.

Die beiden FS 30 HEPA-Luftreiniger befinden sich im Pausenraum und in der Lounge. Der nächste geplante Schritt ist, einen weiteren Luftreiniger für den großen Konferenzraum anzuschaffen, in dem normalerweise regelmäßige ganztägige Sitzungen abgehalten werden.

Bei Priveq handelt es sich um ein Risikokapitalunternehmen, das die Entwicklung nicht börsennotierter Unternehmen fördert und diesen zu Wachstum verhilft. Das Unternehmen verwaltet Fonds im Wert von etwa 8 Milliarden SEK und ist Teilhaber an zwanzig Unternehmen, darunter QleanAir Scandinavia.