Image title/description goes here

Mehrfach wurden wir bereits gefragt, warum wir als Gesundheits- und Umwelt­unternehmen Raucherkabinen entwickeln. Hier ist unsere kurze Erklärung dazu:

„Raucherkabinen helfen, Leben zu retten und die Umwelt zu schützen.“

Um dieses Statement ausführlicher zu erklären, betrachten wir die neuesten Statistiken:

  • Passivrauchen wird definiert als unwillkürliches Einatmen des Rauches von Zigaretten, Zigarren oder Pfeifen durch Dritte. Vergleichbar mit Passivrauchen ist das Passivdampfen, bei dem E- Zigaretten vernachlässigbare Mengen an Nikotin in die Atmosphäre abgeben.
  • Eine neue eingehende Studie hat ergeben, dass in ganz Europa fast 800.000 Menschen jährlich in Folge der schlechten Luftqualität vorzeitig sterben.
  • Weltweit wird etwa einer von hundert Todesfällen durch Passivrauchen verursacht. (Über 600.000 Todesfälle pro Jahr)
  • Es wird berichtet, dass aufgrund des Passivrauchens jährlich 165.000 Todesfälle Kinder sind.
  • Es besteht immer noch der Irrglaube, dass Rauchen an der frischen Luft akzeptabel ist und andere nicht schädigt.

In der Vergangenheit wurde die tatsächliche Rolle der Raucherkabine und der Schutz, den sie bietet, falsch betrachtet. Ein Wechsel der Perspektive hilft hier: Wen schützt sie? Den Raucher oder den Nichtraucher?

Durch die Analyse der Gesundheits-, Wirtschafts- und Umweltstatistiken zum Thema Rauchen wissen wir, dass eine Übergangslösung entwickelt werden musste, um das Problem in den Griff zu bekommen.

Welche Vorteile Raucherkabinen Menschen und Unternehmen bieten:

  • Unternehmen können durch die Einrichtung und Kontrolle festgelegter Raucherbereiche Menschen proaktiv von Zigaretten entwöhnen.
  • Durch die umweltgerechte Entsorgung der Zigarettenkippen lässt sich Geld einsparen.
  • Unternehmen haben mehr Kontrolle über ihre Umgebung und über Raucherbereiche.
  • Nichtraucher können sich in derselben unmittelbaren Umgebung wie Raucher aufhalten, ohne von Passivrauch betroffen zu sein.
  • Unternehmen, die sich mit dem Thema Rauchen beschäftigen, haben ein besseres Arbeitgeber-Image.

Image title/description goes here

Die Zukunft beginnt Jetzt

Im Jahr 2018 wurden in den Raucherkabinen von QleanAir Scandinavia weltweit 276.133.500 Zigarettenkippen gesammelt und umweltgerecht entsorgt.

Mit der Einführung eines teilweisen Rauchverbotes im Freien (ab Juli 2019) hat Schweden das Ziel, bis 2025 „rauchfrei“ zu werden. Das Verbot untersagt das Rauchen im Freien an vielen öffentlichen Orten, einschließlich Spielplätzen, Restaurants im Freien und Bahnsteigen auf Bahnhöfen. Die Durchsetzung ist jedoch noch offen. Auch in anderen Ländern sinkt die gesellschaftliche Akzeptanz des Rauchens immer mehr. Doch ist es noch ein langer Weg zu einer rauchfreien Zukunft – und bis dahin sind Raucherkabinen die beste Lösung, um ein gesellschaftliches Miteinander ohne Risiken für Nichtraucher und die Umwelt zu ermöglichen. Sie wollen erfahren, welche Vorteile Raucherkabinen auch für Ihr Unternehmen haben kann?
Kontaktieren Sie uns hier!